Mitgliedschaft

Zur Wahrung der Gegnerfreiheit bestehen für eine Mitgliedschaft folgende Voraussetzungen:

  • Ich bin ArbeiterIn. Gemeint sind alle Erwerbstätigen, Erwerbslosen, Lohnabhängigen, (Schein‑)Selbständigen, Auszubildenden und RentnerInnen.
  • Ich bin kein/e ArbeitgeberIn. D.h. ich habe nicht die Möglichkeit, ArbeiterInnen einzustellen oder zu entlassen.
  • Ich übe keine Tätigkeiten aus, die im Widerspruch zu den Zwecken und Zielen der FAU stehen.
  • Ich unterstütze die Grundsätze der FAU und werde mich ihren Strukturen/Beschlüssen entsprechend verhalten.
Alternativ zu dem Onlineformular kannst Du es auch ausdrucken und uns mit der Post schicken oder einfach selber vorbeibringen. (PDF)
Die Mitgliedschaft muss durch die Vollversammlung bestätigt werden, wo Du auch persönlich deinen Zugang zu der internen elektronischen Vernetzung erhältst.

Ich möchte Mitglied des Allgemeinen Syndikats Kiel werden ab:
Kann z.B. der kommende Monat sein

Persönliche Daten

Name*

Str./Hausnr.*

PLZ/Ort*

Telefon

Mobil

E-Mail*

Beschäftigungsdaten

Bitte unbedingt ausfüllen - dies sind wichtige Informationen für deine neue Gewerkschaft!

Gelernter Beruf

Derzeitige Tätigkeit
Falls andere als gelernter Beruf

Beschäftigungsverhältnis
Also zum Beispiel regulär angestellt, freiberuflich, Minijob, etc.

Art
TeilzeitVollzeit

Branche*
Der Wirtschaftsbereich, in dem du tätig bist - zum Beispiel Gesundheitswesen, Gastronomie, Einzelhandel, etc.

Betrieb

Sonstige Angaben
z.B. konkretes, aktuelles Anliegen

Mitgliedsbeitrag

Der monatliche Mitgliedsbeitrag beträgt 1 % des regelmäßigen Nettolohns, jedoch mindestens 7 Euro. Bei ökonomischen Notlagen kann per Antrag der Beitrag gesenkt oder erlassen werden. Jedem Mitglied steht es frei, höhere Beiträge zu zahlen.

Mitgliedsbeitrag*
Bankverbindung: Allgemeines Syndikat FAU KI, IBAN: DE39830654080004669118, BIC: GENODEF1SLR, Deutsche Skatbank
Ich werde pro Monat folgenden Betrag auf das genannte Konto überweisen:

Alle Angaben werden vertraulich behandelt!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page